Produktivität im Lockdown

Gerade jetzt, wo die meisten von uns ihre Arbeit im Home Office verrichten, stellt man sich die Frage, ob man am Arbeitsplatz wohl an einem Tag mehr geschafft hätte. In meinem Umfeld beklagen sich viele über ihre Unproduktivität Zuhause. Ob das nun um den Job, Kindermanagement oder Putzen geht, produktiv zu sein, bedeutet keine unnötige Zeit zu verlieren. Das Gefühl, am Ende des Tages etwas geschafft zu haben, ist motivierend für den nächsten Tag. Hier findest du 8 Tricks, um all deine Aufgaben zu erfüllen!

Laptop - Cafe

1. Handy weg! Versuche, Ablenkungsmöglichkeiten auf das Minimum zu reduzieren.
2. Zeitmanagement. Wie viel Zeit brauchst du für welche Aufgaben? Mach dir realistische Pläne.
3. Ordnung ist das A und O. Ein aufgeräumter Arbeitsplatz, neutrale Töne, Licht und Pflanzen schaffen dir eine gute Arbeitsatmosphäre.

.

Ziel

4. Du bist Du! Passe deinen Rhythmus deinen persönlich produktivsten Zeiten an. Jeder Mensch ist anders und wenn du lernst, damit umzugehen, bist du besonders effektiv!
5.Tschüss Multitasking. Prioritäten setzen und To-Do-Listen stoppen das halbherzige Alles-auf-einmal-machen-wollen und dabei die Hälfte vergessen.
6. Mini-Pausen einplanen. Denn so kannst du deine Tasks auch innerlich abhaken und durchatmen.

.

Arbeitsplatz Produktivität

7. Das richtige Essen - alle paar Stunden gesunde Snacks & Bewegung in den Pausen fördern dein Gehirn!
8. Arbeiten im Flow. Flow entsteht bei der Steuerung eines komplexen, schnell ablaufenden Geschehens im Bereich zwischen Über- und Unterforderung.

.

Schreibe uns gern einen Kommentar, ob dir diese Tipps geholfen haben oder auch wenn du andere Tricks kennst, die helfen, die Zeit im Lockdown zu DEINER Zeit Zuhause zu machen.

Einen Kommentar hinterlassen